WILLKOMMEN



Aktuelles


SOUPS | Rathaus Pavillon | Januar 2023

Das Netzwerk Frauen für Offenbach beteiligte sich am 28. Januar an der Aktion SOUPS des Künstlerkollektivs YRD.Works, gegründet von drei ehemaligen Studenten der HfG Offenbach. Die Projekte von YRD.Works zielen auf temporäre Räume und kurzfristige Begegnungsorte und werden vom Landesförderprogramm "Zukunft Innenstadt" und der "Agentur Mitte" der Stadt Offenbach gefördert.
SOUPS wird im Zeitraum vom 12. Januar bis 11. Februar, jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag Abend unter Beteiligung von unterschiedlichen Gruppen und Initiativen durchgeführt, dabei werden an den 15 Tagen  15 verschiedene Suppen gekocht und ab 18 Uhr unentgeltlich ausgegeben.
Ort des Geschehens ist das Rathaus Pavillion, Stadthof 16 in Offenbach.

mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrsgrüße

 

 

 

Liebe Frauen,

wir wünschen Ihnen und Euch ein frohes neues Jahr 2023.
 
Ein neues Jahr, in welchem sich das Frohe, Unbeschwerte und Positive  nicht wirklich einstellen mag. Ein besonderer Jahreswechsel,  da eingebunden in eine historische Zeitenwende. Ausgelöst durch den unsäglichen russischen Überfall auf die Ukraine mit seiner unerträglichen Brutalität und Zerstörungswut. Eine Jahreswende in aufwühlenden Zeiten, die unsere Gewohnheit an dem Selbstverständlichen gehörig durcheinander wirbelt.  Existenzielle Einschränkungen und perspektivische Unsicherheit rütteln nicht zuletzt an den Grundfesten eines demokratischen Zusammenhaltes. Neben den politischen Weichenstellungen ist hierbei ein engagiertes, aufmerksames und soziales Miteinander gerade auch im eigenen Umfeld gefordert. Solidarität als Selbstverständnis, für Vertriebene und für Einheimische gleichermaßen. Offenbach hat sich in dieser Zeit an vielen Stellen solidarisch gezeigt. So auch bei unserer Weihnachtsaktion – es wurde mehr gespendet, als im letzten Jahr. Wer konnte, hat gegeben, das wurde deutlich, als wir mit mehreren Autos die Spenden aus den Aktionsläden eingesammelt haben. Bitter nötig waren diese Spenden bei der Tafel Offenbach. Die Anzahl an zu versorgenden Haushalten hat sich nahezu verdoppelt. Umso schöner, dass unsere Aktion so viele Kinderaugen zum Leuchten bringen konnte.

Abwechslungsreiche Angebote für ein geselliges Miteinander gab es jedoch auch im vergangenem Jahr. So besuchten wir die beeindruckenden Ausstellungen „TSATSAS, Einblick, Rückblick, Ausblick“ im Deutschen Ledermuseum und „ Beyound the Archiv - von der Gießerei zum Klingspor Type Archiv“ im Klingspor Museum. Versuchten uns erfolgreich im Flachdruck in der Druckwerkstatt im Bernardbau. Unterstützten erneut die beliebte Veranstaltungsreihe „Musik im Park“ und trafen uns zum äußerst unterhaltsamen Austausch beim Frühstück in der Galerie vom BOK Bund Offenbacher Künstler im Rahmen der Gruppenausstellung „a trifft b“. Endlich legten wir wieder unser Logo samt Motiv beim Lichterfest im Büsing-Park. Nahmen erneut an der Mitmachwerkstatt des FzOf „Engagierte Stadt Offenbach“ teil und pflegten unseren 2021 angelegten Barfußpfad im Garten der Generationen auf dem Gelände der Caritas. Hier ergänzt er die Möglichkeiten seine Sinneseindrücke zu schärfen und mal wieder echten Boden unter den Füßen zu spüren. In weihnachtlichen Glanz erstrahlten auch zum Jahresende die Fenster vom Gemeindehaus der Französisch Reformierten Gemeinde. Dazwischen trafen wir uns im Wiener Hof zu einer coolen Jazz Session und wanderten bei Sommerlichen Temperaturen von Kalbach über Bad Vilbel nach Dortelweil. 
 
Freuen wir uns gemeinsam auf ein aktives 2023 mit guten Gesprächen und einem interessanten und lebendigen Austausch über unser Offenbach.

Herzliche Grüße
Ihre Viola Schwenke und Ilka Mottscheller mit dem gesamten Planungsteam

__________

0 Kommentare

4. Februar | 11 Uhr | Frauenfrühstück im Offenbacher Selbsthilfebüro beim Paritätischen Wohlfahrtsverband

Für Samstag, 4. Februar, laden wir wieder zum Frauenfrühstück ein. Dieses mal sind wir zu Gast im Offenbacher Selbsthilfebüro beim Paritätischen Wohlfahrtsverbandin der Berliner Str. 219 in Offenbach.
Wir freuen uns, dass wir mit unserem Frauenfrühstück wieder einmal bei einer sozialen Einrichtung zu Besuch sein können - das Thema Selbsthilfe ist für unser Gesundheitssystem ein wichtiger Pfeiler.
Thomas Schüler begleitet die Gruppen seit vielen Jahren und wird uns in das Thema einführen.

Das Frühstück beginnt um 11 Uhr. Da die Zahl der Teilnehmerinnen begrenzt ist, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Diese richten Sie bitte per Mail an die Adresse netzwerk@frauen-fuer-offenbach.de.
Wie immer freuen wir uns über einen kulinarischen Beitrag zum Buffet. Für die Basis ist mit Brot, Butter, Marmelade und etwas Belag gesorgt.
 
Finden Sie hier noch weitere Informationen zum Selbsthilfebüro Offenbach:
Das Selbsthilfebüro Offenbach fördert seit 1990 Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen in Stadt und Landkreis Offenbach.  Es ist eine der 340 bundesweit tätigen Selbsthilfekontaktstellen, die sich in Trägerschaft von Wohlfahrtsverbänden, aber auch Kommunen befinden. Träger für das Selbsthilfebüro Offenbach ist die Paritätische Projekte gGmbH, eine Tochterfirma des Landesverband Hessen  e.V. des Paritätischen. Das Selbsthilfebüro ist seit 2009 durch das Qualitätssiegel der PQ-Zert GmbH zertifiziert. Die Angebote des Selbsthilfebüros gliedern  sich grob auf in:
-          Beratung und Information zum Thema Selbsthilfe
-          Vermittlung in Selbsthilfegruppen
-          Hilfestellung bei Gruppengründung
-          Infoveranstaltungen, Selbsthilfegruppen-Tage usw.
-          Öffentlichkeitsarbeit für die Selbsthilfe (Fotoausstellung Selbsthilfe Analog usw.)

0 Kommentare

Impressionen