wir bitten um Anmeldung per Mail an netzwerk@frauen-fuer-offenbach.de oder unter 069 85 70 33 50 (Anrufbeantworter)


24. Oktober | 19 Uhr | Besuch der Galerie Hühsam

Am Donnerstag, 24. Oktober besuchen wir um 19Uhr die Galerie Hühsam in der Frankfurter Straße 61 in Offenbach.

 

Als wir im Mai diesen Jahres die private Kunstsammlung von Michael Karminsky in Offenbach besucht haben, haben wir eine beeindruckende Sammlung nicht-konformer Kunst aus der Sowjetunion kennengelernt. Nun hat Michael Karminsky eine Ausstellung für den französisch-russischen Künstler Youri Jarkikh (Jarki) in der Galerie Hühsam in Offenbach kuratiert.

 

Der Titel der Ausstellung lautet „Bulldozer Ausstellung – 45 Jahre danach“ und bezieht sich auf eine bedeutende Veranstaltung inoffizieller Kunst in der UdSSR. Als 1974 nonkonforme Künstler ihre Werke in Moskau zeigen wollten, wurde die Ausstellung mit Bulldozern gewaltsam beendet.

 

Die Ausstellung ist dem heute 81jährigen Youri Jarkikh gewidmet, der einer der Organisatoren der Bulldozer-Ausstellung war. Wegen seinem Einsatz für unabhängige Kunst wurde er vom russischen Geheimdienst KGB verfolgt, 1978 erhielt er politisches Asyl in Frankreich, wo er heute noch lebt und arbeitet.

 

Der Galerist Thomas Hühsam wird uns durch die Ausstellung führen.



26. Oktober | 15 Uhr | Kleiner Stoffwindel Workshop

Quelle: https://www.stoffwindelberatung-offenbach.de/

Mal ganz was anderes...

  

Am 26. Oktober möchten wir uns dem Thema Stoffwindeln widmen.

Nachhaltigkeit ist ein aktuelles Thema: Viele Menschen versuchen bewusster und ressourcenschonender zu leben und Plastikmüll zu reduzieren. Bei kosmetischen Produkten werden Inhaltsstoffe geprüft und vermehrt auf Natürlichkeit gesetzt.

 

Trotzdem greifen die meisten Eltern und Großeltern für das Wickeln ihrer Babys ganz automatisch zu den bekannten Wegwerfprodukten.

Wenn wir uns vor Augen halten wie viele Windeln ein Baby bis zum 3. Lebensjahr benötigt, macht es für unsere Umwelt einen großen Unterschied, ob Eltern ihr Baby mit Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln wickeln. Und auch für Babys Haut sind Stoffwindeln gesünder.

Aber die Hürde auf Stoff umzusteigen ist oft sehr hoch. In den Köpfen junger Eltern geistern noch viele falsche Bilder von Stoffwindeln. Moderne Systeme sorgen für wenig Wäsche, einfach zu reinigenden Windeln und wunderschöne Babypopos.

 

Mit jeder nicht genutzten Wegwerfwindel, bereiten wir unserer Erde eine Freude und unseren Babys auch.

 

Stefanie Schäfer ist Stoffwindelberaterin (https://www.stoffwindelberatung-offenbach.de) in Offenbach. Sie stellt uns die gängigen Modelle vor, beantwortet unsere Fragen und räumt mit Vorurteilen rund um das Thema auf.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse zu der Veranstaltung verbindlich per Mail an Netzwerk@frauen-fuer-offenbach.de an.

Ort: Praxis für Naturheilkunde Tanja Bischoff, Hochstraße 12, 63075 Offenbach



30. Oktober | 19 Uhr | Lesung "ich schwamm dem Krebs davon" | Paritätischer Wohlfahrtsverband

Am Mittwoch, 30. Oktober um 19Uhr veranstalten wir eine Lesung mit unserer Netzwerkerin Beate Marquardt. Sie liest Passagen aus Ihrem beeindruckenden Buch "Ich schwamm dem Krebs davon". Es handelt von ihrer Krebserkrankung und ihrem langen Weg zur Heilung.

Der Veranstaltung findet im Selbsthilfe-Büro des Paritätischen Wohlfahrtsverbands statt. Frankfurter Str. 48, 1.Stock (Fahrstuhl vorhanden).

 

Lungenkrebs zu bekommen galt lange Zeit als sicheres Todesurteil – zumindest über kurz oder lang. Die Autorin erkrankte 2012 an Lungenkrebs und beschreibt in ihrem Buch ihren Weg durch die Krankheit hindurch bis zur Heilung. Dabei hat sie viele Techniken zur Selbsttherapie erprobt und schildert diese ausführlich, um ihren Lesern die Möglichkeit zu geben, die Übungen selbst auszuprobieren. Mutig hat sie auch während der langen Behandlungszeit viele Reisen gemacht und will durch deren Beschreibung ihre Leser anregen, sich selbst „auf den Weg zu machen“.



09. November .2019 | 11 Uhr | Frauenfrühstück bei Ursula Vormwald

Das Netzwerk Frauen für Offenbach lädt zum nächsten Frühstückstreffen am Samstag, dem 9.11.2019 um 11:00 Uhr in die Praxis von Ursula Vormwald, die als Coach und Trainerin seit 2006 selbständig tätig ist, ein. Die Adresse ist: Kaiserstraße 29, 63065 Offenbach, 5. Stock. Wir bitten um Anmeldung und freuen uns über ihre kleinen kulinarischen Beiträge, für die Basics (Brot, Butter und Marmelade, etwas Aufschnitt und Käse) ist gesorgt.

 

Frau Vormwald wird uns neben einer Darstellung ihres breit gefächerten Angebotes einen Überblick zum Thema Hypnose geben. Was sind die Unterschiede bei medizinischer oder Showhypnose? Was passiert und was passiert nicht? Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es? Wie ist der Ablauf einer Hypnose?

 

Ursula Vormwald als Coach und Trainerin seit 2006 selbständig. Sie besitzt weitreichende Erfahrung aus Führungs- und Managementpositionen bis hin zur Geschäftsleitung.

Unternehmerisches Denken und Handeln begleiten sie bereits seit ihrer Kindheit in einem Unternehmerhaushalt. Der Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft hat sie geprägt. Mit ihrer Vorliebe für aktive Bewegung und die Natur bringt sie Leichtigkeit in den Unternehmeralltag und bietet Ideen um Burnout vorzubeugen und gelassen im Leben zu stehen. Unternehmer und Unternehmerinnen begleitet sie im beruflichen Alltag als Businesscoach. Karrierecoaching, Existenzgründung und Persönlichkeitsentwicklung sind weitere Themen, die sie abbildet.

Ursula Vormwald kombiniert betriebswirtschaftliches Wissen mit psychologischen und psychotherapeutischen Weiterbildungen. In ihrem Unternehmen setzt sie sowohl rational geprägte und mentale Techniken jedoch auch Hypnose zur Erreichung der Ziele ihrer Klienten ein, denen allen der Wunsch nach einer Veränderung und der Rückkehr in die eigene Kraft gemeinsam ist.

Als weiteres Angebot bildet Ursula Vormwald Heilpraktiker für Psychotherapie aus und leitet die Deutsche Heilpraktikerschule am Standort Offenbach.

 

Überblick über das Portfolio

• Kommunikation – Beziehungskitt in vielen Lebenslagen

• Businesscoaching bedarfsorientiert und praxisrelevant

• Begleitung als Mentorin

• Sparringpartnerin für Reflektion, Fragen, Entwicklung

• Herausschälen des eigenen Profils und Heraustreten aus der Masse

• Erlangen von Klarheit in Person, Struktur und Organisation

• Hypnosecoaching zur Blockadelösung u.a.

• Persönlichkeitsentwicklung

• Changemanagement

• Anwendung und Erfahrungseinsatz

• Als Betriebswirtin Betrachtung des Unternehmens in wirtschaftlicher Hinsicht

• Als Change Managerin Begleiterin von Veränderungsprozessen

• Als Personal Coach / psychologische Beraterin Unterstützung bei der persönlichen Entwicklung und Teamfindung

• Als Burnout-Beraterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Stärkung der Achtsamkeit und Prävention für Lebensbalance und Gesundheit